Unbrauner Fliegenschiss

Eine Generationen(ab?)rechnung.

2500 Jah­re sind ca. 84 Ge­nera­tio­nen à 30 Jahre.

84 Ge­nera­tio­nen ge­schrie­be­ne Philosophie. 

30 Jah­re: Nichts. (Aus der Per­spek­ti­ve ei­nes 58-Lenzigen.)

2500 zu 84.

84.

Nur!

Nur!!

Selbst wenn die Mensch­heits­ge­schich­te Ar­te­fak­te fin­det, die 5000 Jah­re alt sind:

Das sind nur 167 Generationen!

Nur ! !

5000 zu 167.

Das ist: So gut wie nichts. Ein Hüs­teln des Mensch­seins, al­len­falls, wenn überhaupt.

Und jetzt als un­ge­fäh­re Gleichung:

84 ~ 250030.
167 ~ 500030.

Oder, um­ge­formt:

30 ~ 250084.

Pas­cal: Sternschnuppe.

(Ma­gie der gro­ßen Zahl / Rea­li­tät der schlich­ten Relation.)

Nur ! !

Will hin­wei­sen auf: nach nur 84 Zy­klen der Re­pro­duk­ti­on ist Mensch als sol­cher in der La­ge, das ge­schrie­be­ne Wort in et­was hin­ein­zu­tip­pen oder auf et­was rum­zu­ha­cken (was den da­zu noch frü­he­ren Stein­ta­feln dann wie­der ent­spre­chen wür­de) und rund um die Welt zu schi­cken, in na­he­zu Lichtgeschwindigkeit.

Nach nur 84
( in Wor­ten: vier­und­acht­zig )
Re­pro­duk­ti­ons­zy­klen
ist Mensch
da­zu in der La­ge!

(Frei­lich kann auch recht nüch­tern kon­sta­tiert wer­den: scheint wei­ter kei­ne gro­ße Sa­che zu sein…)

Die Mensch­heits­ent­wick­lung in Ge­nera­tio­nen zu fas­sen kann wirk­lich sehr viel relativieren.

Ich mag das Wort De­mut über­haupt nicht. Doch hier er­man­gelt es mir ei­nes ad­äqua­te­ren Wortes.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht freigegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert.